Öffentlichkeitsbeteiligung
in der Stadt Detmold

Startseite

Radnetzkonzept

Mobilitätswandel mitgestalten.

 

Allgemeine Projektinformationen

Die Stadt Detmold hat sich als global nachhaltige Kommune das Ziel für eine deutliche Steigerung des Radverkehrs gesetzt und entwickelt aktuell ein Leitbild für die Mobilität von morgen. Vor dem Hintergrund des angestrebten Mobilitätswandel und der geänderten Anforderungen an einen attraktiven und sicheren Radverkehr werden die 2014 beschlossenen Radhauptrouten zu einem Radnetz [->was ist das?] weiterentwickelt. Hierfür hat die Verwaltung ein Netzkonzept für 85 Kilometer Radhauptverbindungen erarbeitet.

Ziel ist es für möglichst viele der Alltagswege von Radfahrer.innen sichere und attraktive Routen bereitzustellen. An fast allen nach Detmold führenden Hauptverkehrsstraßen sowie auch weiteren innerstädtischen Straßen liegen im Konzept Radhauptverbindungen. Entscheidend für die Wahl der Strecken war Ihre Verbindungsfunktion. Sie sollen Radfahr.innen ohne Umwege oder unnötige Steigungen zu ihren Zielen führen. Zusammen mit dem überörtlichen Radnetz soll ein insgesamt attraktives flächendeckendes Netz von Radverbindungen entstehen.
 


 

Möglichkeiten der Mitgestaltung

Den Entwurf des Radnetzkonzepts stellen wir hier vor. So können Sie uns per Vorschlag direkt Hinweise zur Lage der Hauptrouten geben. Blenden Sie dazu auf der Karte weiter unten die geplanten Radhauptverbindungen ein (blau). Ebenso lässt sich das bestehende Netz der wegweisenden Beschilderung einblenden (rötlich). Hierfür finden Sie auf der Karte oben rechts ein "Hamburger"-Feld. So können Sie die Radhauptverbindungen leicht anschaulich machen. Im derzeitigen Planungstand geht es uns, um Rückmeldungen zur Linienführung und zur Verbindungsfunktion. Die konkrete Ausgestaltung der zukünftigen Radverkehrsanlagen wird in späteren Umsetzungsphasen betrachtet. Parallel zur offenen Beteiligung über Consul wird das Konzept mit dem ADFC und Initiatoren des Radentscheids abgestimmt.

Stadtweit