Öffentlichkeitsbeteiligung
in der Stadt Detmold

Breitere Fahrradschutzstreifen in ganz Detmold

Vorschlagstext
Auf vielen Straßen ist der Fahrradschutzstreifen zu eng oder hört nach einigen Metern einfach auf. In der Elisabethstraße, ist zu Beginn ein Radweg auf der Straße eingezeichnet und hört dann plötzlich nach 2m auf. So sehe ich einige Radfahrer die auf dem Gehweg fahren. Somit ist es nicht Sicher für Fahrradfahrer und Autofahrer werden zu riskanten Überhol Manöver verleitet, welches ich auch miterlebt habe. Ein Schutzstreifen, der breiter ist (1,5m) und auf der gesamten Länge der Straße zu sehen ist, bietet den Radfahrern eine höhere Sicherheit. Dann nehemen die Konflikte zwischen Fahrradfahrer und Fußgänger auf dem Gehweg ab. Zudem sollten auch mehr Fahrradschutzstreifen eingerichtet werden, beispielsweise an der Friedrich Ebertstraße, Hiddeserstraße, Heidenoldendorferstraße, Oerlinghauserstraße, Orbkerstraße, Richthofenstraße, Blombergerstraße... Zudem sollten die Fahrradschutzstreifen farblich (in blau) gleich zuerkennen sein. 
Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Es sind keine Benachrichtigungen vorhanden
Keine definierten Meilensteine vorhanden