Beibehaltung der Einbahnstraße in der Hermannstraße

Vorschlagstext
In der Hermannstraße ist im hinteren Bereich seit ca. zwei Monaten eine temporäre Einbahnstraße für PKWs eingerichtet worden. Diese hat zu einer starken Zunahme von Radfahrenden und Zufußgehenden geführt. Denn die Hermannstraße ist eine der Hauptverbindungsstrecken zwischen der Nordstadt, dem Kaiser-Wilhelm-Platz und der Neustadt, aber auch zwischen dem Westen und der Innenstadt. Bisher wurden Radfahrende und Zufußgehende im letzten Teil der Hermannstraße auf den sehr engen Bürgersteig "gequetscht", nun haben sie Platz. Und den nutzen sie! 

Die Beibehaltung dieser Einbahnstraße fördert den Radverkehr und schützt die Zufußgehenden. Sie dient dem Lärmschutz der Anwohner, der Mobilität der Kleinsten und dem Klima.
Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.